Passend zur Osterzeit und zur bald erscheinenden finalen Staffel von Game of Thrones, gibt es heute eine Bastelanleitung, um ganz einfach Dracheneier, ähnlich wie man sie aus der Serie kennt, selbst zu machen.

Für ein Drachenei brauchst du:

  • Ei aus Styropor (gibt es in Bastelläden zu finden, natürlich besonders vor der Osterzeit)
  • Reißzwecken (wenn du denkst, dass du genug hast, kaufe noch eine Packung mehr)
  • Nagellack in den passenden Farben
  • Ein Stück Pappe

Anmerkung: Ich habe die Styropor-Eier in einem Bastelladen im 12er Pack gekauft. Sie sind ca. 6 cm hoch. Auf dieses wirklich sehr kleine Ei kamen ungefähr 200 Reißzwecken.

Im ersten Schritt steckst du die Reißzwecken auf das Stück Pappe, sodass sich die Köpfe der Reißzwecken mit dem Nagellack bemalen lassen. Bei den Farben des Nagellacks kommt es natürlich darauf an, was für ein Drachenei es werden soll. Man kann sich zum Beispiel an den drei Eiern der Serie orientieren, aber auch eigene Kreationen zum Beispiel in blau sehen bestimmt toll aus - Nagellackfans, die zu Hause sowieso hunderte von Fläschchen stehen haben, könnten sogar ein regenbogenfarbenes Ei kreieren. Mir persönlich gefällt die Kombination aus Rot, Schwarz und ein bisschen Glitzer sehr gut, deshalb habe ich mich für diese Farben entschieden. Ursprünglich hatte ich nur die drei Farben aus dem Foto oben besorgt, habe mich dann aber doch dafür entschieden noch mehr Variation einzubringen.

Ich empfehle, den Nagellack ein paar Stunden komplett trocknen zu lassen. Ich habe teilweise auch mehrere Schichten von Nagellack benutzt und bei den Farben einfach ein bisschen ausprobiert. Es empfiehlt sich, den Raum im Anschluss gut durchzulüften oder bei schönem Wetter einfach draußen zu basteln!

Sobald der Nagellack vollständig getrocknet ist, kannst du damit anfangen, die Reißzwecken in das Styropor-Ei zu stecken. Dabei setzt du die erste Reißzwecke ganz unten in der Mitte und arbeitest dich dann nach oben. So überlappen sich die "Schuppen" auch richtig, von oben nach unten. Ich wollte in mein Ei einen kleinen Verlauf einbauen, also habe ich unten mit den kräftigeren Rottönen begonnen und habe Schritt für Schritt nach oben hin dunklere Abstufungen genutzt, bis hin zu Schwarz.

Die nächsten Reißzwecken setzt du immer so dicht aneinander, dass sie sich überlappen und man das Styropor-Ei zwischen den Reißzwecken nicht durchblitzen sieht. Am besten setzt man hier Ring für Ring um das Ei herum, bis nach oben.

Um Farbvariationen einzubringen und den Farbverlauf langsam einzubauen, habe ich zwischendurch immer mal wieder eine glitzernde Reißzwecke oder eine, in einem helleren oder dunkleren Farbton gesetzt. Falls dir eine Reißzwecke doch nicht so gut gefällt, oder sie falsch positioniert ist, kannst du sie ganz leicht umsetzen oder austauschen.

Die letzte Reißzwecke setzen wir dann natürlich ganz oben, an das spitze Ende. Fertig ist das Drachenei, mit dem du dich jetzt stolz als Mutter der Drachen bezeichnen kannst!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.